Flohsamen (Plantago afra L.)

Hier: Flohsamenschalen

Flohkraut ist ein einjähriges, niedriges Kraut. Seine Heimat ist der Mittelmeerraum und Westasien. Seine Samen enthalten reichlich Schleimstoffe, die bei Anwesenheit von Wasser stark quellen und eine unverdauliche, gelartige Masse bilden. Durch die Volumenzunahme wird die Darmtätigkeit angeregt und der Darminhalt geschmeidig gemacht. Die Wirkung tritt nach 12 bis 24 Stunden ein, der maximale Effekt wird erst nach einer Einnahme von 2 bis 3 Tagen erreicht.

Anwendung bei

  • entzündlichen Darmerkrankungen (hilft den Krankheitsverlauf zu stabilisieren)
  • Erkrankungen, bei denen ein weicher Stuhl erwünscht ist, wie z.B. Hämorrhoiden, Analfissuren oder nach Operationen
  • Reizdarm
  • Verstopfung (habituelle Obstipation)
  • wässrigen Durchfällen

Flohsamen zeichnen sich aus – gegenüber anderen Quellmitteln wie Weizenkleie oder Leinsamen – durch deutlich verringerte Darmgasbildungen. Durch ihre geleeartige Konsistenz verkleben sie nicht an entzündlichen, verengten Problemstellen. Sie schlüpfen problemlos durch diese Engstellen und sorgen für eine Vermehrung der Darmtätigkeit. Es kommt zur Kräftigung der Muskulatur, dadurch zu einer gesteigerten Durchblutung und somit auch bei Entzündungen zum Heilungsprozess.

MITGLIEDSCHAFT DES "FÖRDERKREISES SELBSTHEILUNG-ONLINE"

Ich trete dem "Förderkreis Selbstheilung-Online" bei. Dadurch bin ich kostenfrei an das Netzwerk angeschlossen und erhalte den Newsletter mit allen aktuellen Informationen.

  • Durch die Mitgliedschaft entstehen mir weder finanzielle, noch sonstige Verpflichtungen.
  • Meine Mitgliedschaft ist jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar, indem ich den Newsletter abbestelle.

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf YouTube