Dieter Broers

Dieter Broers

Dieter Broers, Jahrgang 1951, ist ein deutscher Bio-Physiker und Schriftsteller. Er forscht seit den 1980er-Jahren auf dem Gebiet der Frequenz- und Regulationstherapie. Seine Arbeiten führten zu 113 internationalen Patenten, v. a. im Bereich der medizinischen Therapie und Forschung. Sein Spezialgebiet ist die Erforschung schwacher (nichtthermischer) elektromagnetischer Felder und ihre Wirkungen auf biologische Systeme.

Aufgrund seiner medizinisch therapeutischen Erfindung arbeitete Dieter Broers ab 1987 als Projektleiter an einem BMFT-Projekt im Rahmen des Programms „Angewandte Biologie und Biotechnologie“. Dieser staatliche Forschungsauftrag ermöglichte es Broers ein interdisziplinäres Forschungsprojekt zu koordinieren, an dem insgesamt elf Fachbereiche beteiligt waren. Die Forschung wurde an der TU-Berlin, FU-Berlin, Humboldt Universität Berlin, TU-Braunschweig und Universität zu Lübeck durchgeführt.

Die Forschungsergebnisse führten zu einem neuartigen Therapieverfahren (mit 150MHz-Radiowellen). Nach einer abschließenden klinischen Studie wurden diese Therapieverfahren als Medizingeräte zugelassen1. Diese Geräte besitzen heute die komplette und eigenständige Neuzulassung nach den zurzeit gültigen Regelungen der Europäischen Medizinproduktverordnung.

Ab 1997 war Broers Direktor für Biophysik am International Council for Scientific Development (ICSD), dem u. a. 100 Nobelpreisträger aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen angehören, und wirkte im Committee for International Research Centers mit.

Weitere Infos zu meinen Produkten:

https://fm-elektronik.de/produkte/mf-150-a-h/

Weitere Infos zu mir:

MITGLIEDSCHAFT DES "FÖRDERKREISES SELBSTHEILUNG-ONLINE"

Ich trete dem "Förderkreis Selbstheilung-Online" bei. Dadurch bin ich kostenfrei an das Netzwerk angeschlossen und erhalte den Newsletter mit allen aktuellen Informationen.

  • Durch die Mitgliedschaft entstehen mir weder finanzielle, noch sonstige Verpflichtungen.
  • Meine Mitgliedschaft ist jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar, indem ich den Newsletter abbestelle.

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf YouTube