Das Umsetzen der Erkenntnisse in tatsächliches Handeln

(Interview-Auszug Walter Häge bei „Welt im Wandel“)

Frage: Dies gelingt, sagts Du, allein durch eigene geistige Steuerung?
Ja. Das Erkennen einer negativen Lebenssituation ist ein erster notwendiger Schritt, der aber rein gar keine Bedeutung hat, wenn das Erkennen nicht in tatsächliches Handeln umgesetzt wird.
Erstmal betrachte ich mich ganz genau, im Außen wie im Innen. Ich schaue in den Spiegel und nehme meinen tatsächlichen Körperzustand wahr. Wie sehe ich aus, wie ist meine Körperhaltung, wie gehe ich usw.
Meine Ziele formuliere ich geistig, – niederschreiben ist eine gute Methode, und morgens, bei der Tagesplanung lesen, den Zettel dann nachts unters Kopfkissen legen usw. usw.

Ich empfehle mein Mentalprogramm, das ich insbesonders für junge, gesunde Menschen geschrieben habe.

Frage: Wie sieht dein Mentalprogramm genau aus?
Es ist auf unseren Stiftungs-Seiten als 5 Säule unserer Wissensfundamente zu finden: „Mentaltraining“. Vorher geht es um Ernährung, Mikronährstoffe, Zellenergie du Immunsystem.

Frage: Welchen Stellenwert hat bei Euch die Darmgesundheit? Welche Rolle spielt der pH-Wert für dich?
Da sprichst Du jetzt den ganz zentralen Punkt an, die Basis jedes gesunden biologischen Systems:

Mein PH-Wert der Körperflüssigkeiten muss zwingend 7,4, also leicht basisch sein. Bei saurem Milieu wird der Sauerstofftransport in die Zelle gestört und negative Kleinlebewesen haben keinen Lebensraum, in welchem sie sich über das Maß vermehren können.
Pilze (bes. Candida albicans) und alle Arten von negativen Bakterien verschwinden, Viren sind chancenlos

Selbst die Borrelien, kleine hochintelligenten Fadentierchen, haben keinen Vermehrungsraum mehr. Borreliose verschwindet. Es können natürlich die Zecken sein, welche diese Erkrankung initiieren, aber zum Ausbruch kommt dieses schreckliche schmerzhafte Geschehen erst, wenn die Borrelien einen sauren Lebensraum vorfinden. Dann vermehren sie sich enorm.

Frage: Es gibt eine sehr einfache Art, den eigenen PH-Wert herauszufinden.
Ja, ein Päckchen PH-Wert-Urinstreifen kann man in jeder Apotheke für wenige Euro kaufen. Er muss satt blau sein, dann sind 7,4 erreicht.

Frage: Da gibt es in der Apotheke und im Drogeriemarkt ja eine große Auswahl an Basenpulver.
Ja, aber das muss man gut verstehen: Alle diese Mittel haben synthetisch hergestelltes Calciumcarbonat als Hauptwirkstoff. Dieses Synthetik-Produkt wird vom Körper sehr unwillig aufgenommen, es liegt wie Gips im Magen und senkt dort die Magensäure (sehr problematisch!) und es re-mieralisiert nicht, d.h. fehlendes Calcium in den Knochen und in den Organen wird nicht zurückgebaut.

Dies kann allein das natürliche Calcium der Sango-Koralle und der Kalkalge Lithothamnium. Diese beiden Naturstoffen nimmt der Körper freudig auf und baut sie dort ein, wo Calcium fehlt, besonders auch in den Nieren.

Frage: Was ist das ENS, das ,Enterische Nervensystem’?
Das alte, von der Wissenschaft lange belächelte „Bauchhirn” hat jetzt den wissenschaftlichen Namen ENS = Enterisches Nervensystem in der Darmwand mit seinen etwa 100.000.000 Nervenzellen. Das ENS wird auch Darmwand­Nervensystem genannt.

Dieses ENS denkt, denn

  • es organisiert als Immunorgan mehr als zwei Drittel aller im Körper befindlichen Abwehrzellen,
  • es organisiert die Energiegewinnung aus der Nahrung,
  • es erzeugt etwa 40 Hormone und schickt diese an ihre Plätze, wobei die fast 100%ige Erzeugung von Serotonin von größter Wichtigkeit ist.

Wird die Darmwand durch Säureangriffe beschädigt bzw. wird der Magen- und Darmtrakt mit schlechten Lebensmitteln traktiert, leidet auch dieses Nervensystem heftig darunter.

Frage: Der Darm wird durchlässig und Darmpartikel gelangen ins Gewebe?
Ja, es entsteht das, was “Leaky-Gut-Syndrom” genannt wird – der durchlässige Darm lässt Eiweißpartikel in den Körper gelangen. Allergien entstehen, Entzündungen bis hin zu den Autoimmun-Erkrankungen.

Es können ständig Gifte, unverdaute Nahrungsbestandteile und Eiweiße in den Körper gelangen und ihn belasten. Schulwissenschaftlich ist dies durch eine Blut­oder eine Stuhluntersuchung festzustellen.Bereits 1998 wurden dazu Studien in Holland veröffentlicht, die belegen, dass schon etwa 80% der Bevölkerung mehr oder weniger von diesem Leaky-Gut-Syndrom betroffen sind. Wir gehen heute davon aus, dass nahezu 100% der Bevölkerung davon betroffen ist.

Frage: Welche Gegenmittel haben sich bewährt/kannst Du empfehlen?
Natürliches Calcium (zur inneren Milieuänderung von sauer auf leicht basisch)

Die Mikroalge Chlorella (zum unlösbaren Verkleben mit Metallionen im Körper.

Rechtsdrehende Milchsäure (der Top-Killer negativer Mikroorganismen im Magen­Darmbereich).

Effektive Mikroorganismen (zum Neuaufbau der löchrigen Darmwand).

Zink als Transportmolekül, um die Schadstoffe us dem Körper zu bringen (Zink ist der Taxifahrer mit 6 freien Plätzen für toxische Partikel). Ohne Zink kein Abtransport.

Magnesium aus Bischofit-Vorkommen (über die Haut zur Re-Aktivierung von über 300 Wirkungszusammenhänge im Körper.

Natürliches Vitamin C (aus der Acerola-Kirsche) als Superfood für das Immunsystem (Ascorbinsäure ist kein Vitamin C, es ist Bestandteil von Vitamin C. Das Vitamin C aus Apotheke und Drog-Markt ist synthetisch hergestellte Ascorbinsäure und so gut wie wirkungslos.

Zeolith (zum Absaugen von Pilzen und negativen Überpopulationen bzw. von deren Kotansammlungen im Gewebe).

Frage: Was bewegt Dein Leben gerade am meisten?
Ich erlebe, dass in dieser Zeit, in der die Masse der Menschen geistig in großer Verwirrung leben und körperlich immer mehr erkranken, dass in dieser Zeit viele Menschen erwachen und echte, ehrliche Werte suchen und einfordern. Es geschieht eine positive Vernetzung, wie sie noch nie gewesen ist. Ich erlebe, wie junge Menschen, insbesondere junge sportliche Menschen und Sportler auf uns und auf mich zukommen, um in diesem Netzwerk mitzuwirken. Dazu lade ich alle ein!

MITGLIEDSCHAFT DES "FÖRDERKREISES SELBSTHEILUNG-ONLINE"

Ich trete dem "Förderkreis Selbstheilung-Online" bei. Dadurch bin ich kostenfrei an das Netzwerk angeschlossen und erhalte den Newsletter mit allen aktuellen Informationen.

  • Durch die Mitgliedschaft entstehen mir weder finanzielle, noch sonstige Verpflichtungen.
  • Meine Mitgliedschaft ist jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar, indem ich den Newsletter abbestelle.

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Telegram

Folge uns auf YouTube