Achtung vegane Produkte

Da der Industrie-Trend hin zur Designer-Nahrung geht, wird auch die Neutralisierung übermäßiger Freier Radikaler immer mehr erschwert. Es werden Lebensmittel-Imitate produziert, die durch chemische Synthese zu einem Ess-Produkt zusammengefügt wurden: Siehe Analogkäse* oder Wurst- und Schinkenimitate mit dem Hauptbestandteil Stärkegel. Das tatsächlich Brutale an diesen für den Körper wertlosen bis schädlichen Produkte ist, dass sie als „vegan“ im Supermarktregal stehen und dadurch einen hohen moralischen Anspruch signalisieren. Gerade junge Menschen, die der Natur und sich selbst etwas Gutes tun wollen, kaufen dann ahnungslos diese Biomüll-Produkte, allein tauglich zur Entsorgung.

Empfehlenswert:
Aus dem Video „Giftquelle Nahrung“ von Prof. Dr. Michael Vogt und Walter Häge der Ausschnitt: „Vorsicht, vegane Produkte“ (am Ende der Seite).

*Sogenannter Analog-Käse wird aus Wasser, Pflanzenfett, Aroma, Milcheiweiß, Stärke, Farbstoff und Geschmacksverstärkern hergestellt, – ohne Milch, höchstens Milchpulver. 100.000 Tonnen Analog-Käse wurden 2016 allein in Deutschland produziert. Er wird es zunehmend in Fertigprodukten, Backshops und in der Gastronomie verwendet, weil er wegen der minderwertigen Zutaten bis zu 40 Prozent billiger ist. Natürlich wird auch hier mit „natürlichen Aromastoffen“ gearbeitet, (sprich mit genmanipuliertem Bakterienkot, der nach Käse schmeckt), wodurch das „Geschmackserlebnis Käse“ für den Käufer gesichert ist.

Es besteht keine Endverbraucher-Kennzeichnungspflicht für Analogkäse.
Deshalb heißt es z. B.: “Laugenstange überbacken“; man lässt „Käse“ einfach weg und setzt auf die optische Suggestion: der Kunde assoziiert das weißlich Überbackene mit echtem Käse.

Text: Walter Häge


“Walter Häge: Vorsicht vegane Produkte –
Ausschnitt aus ‘Giftquelle Nahrung’. “
Für das komplette Video, bitte hier klicken.
Walter Häge:
Giftquelle Nahrung.
Für das komplette Video, bitte hier klicken.

MITGLIEDSCHAFT DES "FÖRDERKREISES SELBSTHEILUNG-ONLINE"

Ich trete dem "Förderkreis Selbstheilung-Online" bei. Dadurch bin ich kostenfrei an das Netzwerk angeschlossen und erhalte den Newsletter mit allen aktuellen Informationen.

  • Durch die Mitgliedschaft entstehen mir weder finanzielle, noch sonstige Verpflichtungen.
  • Meine Mitgliedschaft ist jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar, indem ich den Newsletter abbestelle.

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf YouTube