Autoimmunerkrankungen – die irrtümliche Zerstörung des eigenen Körpers

Eine Autoimmunerkrankung ist eine Erkrankung des Entzündungsstoffwechsels. Sie ist ein Überbegriff für Krankheiten, deren Ursache eine überschießende Reaktion des Immunsystems ist. Das irrgeleitete Immunsystem greift den eigenen Körper an, Es kommt zu schweren Entzündungsreaktionen, die zu Schäden an den betroffenen Organen führen.

Die Ursachen dafür werden immer häufiger in toxischen (giftigen) Belastungen der Umwelt, bei Gebrauchs-Gegenständen, in der Nahrung und in medizinischen Behandlungen erkannt. Das Immunsystem kollabiert, wenn körperfremde Stoffe langsam aber ständig, oder intensiv und kurz auf den menschlichen Körper einwirken.

Viele Toxine und dem Körper fremde Stoffe stehen im Verdacht bzw. haben bereits bewiesen, dass sie auch die körpereigenen Regelvorgänge (Enzymatik) stören können. Damit können viele Fehlfunktionen im gesamten Organismus möglich werden. Damit wird auch die gewaltige Bandbreite an z.T. gleichartigen Ausfällen mit angeblich unbekannten Ursachen, bei immer mehr Menschen in der “zivilisierten Welt” erklärbarer.

Der irrtümliche Angriff des Abwehrsystems auf das eigene Körpergewebe setzt sich in der Regel lebenslang oder bis zur vollständigen Zerstörung der Zielstruktur fort.

Je nach betroffener Körperregion, hat die gleiche Grund-Erkrankung von der Schulmedizin einen eigenen Namen bekommen. Statt die Ursache der Krankheit zu bekämpfen, werden die einzelnen Symptome mit speziellen Medikamenten angegangen, welche in der Regel die Krankheit nicht heilen können!

Autoimmunkrankheiten

a) der Organe

  • Addison-Krankheit (Nebennieren)
  • Apeced (Bauchspeicheldrüse, Nebennierenrinde, Thymus)
  • Autoimmun-Enteropathie (Enterozyten des Dick- und Dünndarmes)
  • Autoimmunhepatitis (Leber)
  • Basedow-Krankheit (Schilddrüse)
  • Colitis ulcerosa (Dickdarm)
  • Diabetes mellitus Typ 1 (Bauchspeicheldrüse)
  • Gastritis (Magen)
  • Glomerulonephritis (Niere)
  • Guillain-Barré-Syndrom (Nerven des peripheren Nervensystems)
  • Hashimoto-Thyreoidits (Schilddrüse)
  • Lupus (Niere, Zentrales Nervensystem)
  • Morbus Crohn (gesamter Verdauungstrakt)
  • Multiple Sklerose (Nervenzellen)
  • Pandas (Basalganglien des Gehirns)
  • Sarkoidose (Lunge)
  • Vitiligo (Haut)

b) des Bindegewebes, des Skeletts, der Gefäße:

  • Churg-Strauss-Syndrom (Gefäße)
  • Fibromyalgie (Muskelfasern)
  • Kollagenosen (Bindegewebe)
  • Lupus (Haut, Gelenke)
  • Morbus Bechterew (Wirbelsäule)
  • Neurodermitis (Haut)
  • Rheumatoide Arthritis (Bindgewebe von Gelenken und Sehnen)
  • Sarkoidose (Lymphknoten; Bindegewebe)
  • Schuppenflechte (Haut, Gelenke, Fingernägel)

Quelle: Wikipedia

Name der Erkrankung

Autoimmunenteropathie
Autoimmunhepatitis
APECED
Bullöses Pemphigoid

Chronische Gastritis
Churg-Strauss-Syndrom
Colitis ulcerosa
Dermatomyositis
Diabetes mellitus Typ 1
Dermatitis herpetiformis
Duhring
Epidermolysis bullosa
acquisita
Glomerulonephritis
Goodpasture-Syndrom
Guillain-Barré-Syndrom
Hashimoto-Thyreoiditis
Lichen sclerosus
Lineare IgA-Dermatose
Lupus erythematodes
Mikroskopische Polyangiitis
Morbus Adamantiades-Behçet
Morbus Basedow
Morbus Bechterew
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Myasthenia gravis
PANDAS
Pemphigus foliaceus
Pemphigus seborrhoicus
Pemphigus vulgaris
Polychondritis
Polymyalgia rheumatica
Polymyositis
Rheumatisches Fieber

Rheumatoide Arthritis
SAPHO-Syndrom

Sarkoidose (Morbus Boeck)
Sjögren-Syndrom
Sklerodermie
Stiff-Man-Syndrom
Sympathische Ophthalmie
Systemischer Lupus
Erythematodes
Vasculitis allergica
Vitiligo
Wegenersche Granulomatose
Zöliakie

Betroffenes Körper-Gewebe

Enterozyten des Dick- und Dünndarmes
Leber
Bauchspeicheldrüse, Nebennierenrinde, Thymus
Hemidesmosomen basaler Keratinozyten der Haut, zusätzlich oft Mundschleimhaut
Magen
Gefäße
Dickdarm oder Mastdarm
Muskeln und Haut
Betazellen der Bauchspeicheldrüse
Haut, Dünndarm

Haut

Nieren
Basalmembranen von Nieren und Lungen
Myelinschicht der Nerven des peripheren Nervensystems
Schilddrüse
Haut
Haut
Innere Organe und Haut
Haut, Niere, Lunge
Haut, Iris
TSH-Rezeptoren der Schilddrüse
Wirbelsäule, Iris
Gesamter Verdauungstrakt, v. a. aber Dünn- und Dickdarm
Myelinscheiden im zentralen Nervensystem
Acetylcholinrezeptoren an der motorischen Endplatte
Basalganglien des Gehirns
Haut
Haut
Keratinozyten der Mundschleimhaut, v. a. aber Haut
Gelenkknorpel sowie Ohr- und Nasenknorpel
Schulter- und Beckenmuskulatur
Muskeln
Bindegewebe der Gelenke, Herzgewebe, Basalganglien des Gehirns, Haut
Bindegewebe der Gelenke, Sehnen
Skelett (Gelenkentzündung, Hyperostosen, Knochenentzündungen), Haut (Akne)
Lymphknoten, Lunge, Bindegewebe
Speicheldrüsen, Tränendrüsen
Bindegewebe unter der Haut
Nervenzellen des zentralen Nervensystems
Augen
Haut, Gelenke, Niere, ZNS, Gefäße

Haut, Niere, Gastrointestinaltrakt, Gelenke
Melanozyten
u. a. Nieren, Lungen, HNO-Bereich
Dünndarm

Anzeige

MITGLIEDSCHAFT DES "FÖRDERKREISES SELBSTHEILUNG-ONLINE"

Ich trete dem "Förderkreis Selbstheilung-Online" bei. Dadurch bin ich kostenfrei an das Netzwerk angeschlossen und erhalte den Newsletter mit allen aktuellen Informationen.

  • Durch die Mitgliedschaft entstehen mir weder finanzielle, noch sonstige Verpflichtungen.
  • Meine Mitgliedschaft ist jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar, indem ich den Newsletter abbestelle.

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf YouTube