Ashwagandha

Die Wurzel Ashwagandha (Withania somnifera) gehört zu der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae), bei uns ist die Pflanze auch als Schlafbeere, Winterkirsche oder indischer Ginseng bekannt.

Die Pflanze wächst in tropischen und subtropischen Gebieten Asiens, vorwiegend auf dem indischen Subkontinent. Die ausdauernde, krautige Pflanze wird bis zu zwei Meter hoch und hat weitverzweigte filzig behaarte Sprossen. Ihre Frucht ist eine glänzende, kugelförmige und scharlachrote Beere.

Im Ayurveda der traditionellen indischen Heilkunst ist Ashwagandha seit Jahrtausenden ein fester Bestandteil und wird zur Behandlung verschiedener Krankheiten und Probleme eingesetzt.

Ashwagandha ist ein pflanzliches Adaptogen, das von der indischen Heilkunde in Zeiten erhöhter Stressbelastung eingesetzt wird, um das geistige und körperliche Wohlbefinden wieder herzustellen. In der Erfahrungsmedizin findet es Einsatz bei vielen Beschwerden wie Bluthochdruck, Fruchtbarkeitsprobleme, Impotenz sowie Verdauungs- und Darmbeschwerden (um nur einige zu nennen).

Die wichtigsten Inhaltsstoffe der Pflanze sind

  • Alkaloide (wie Anaferin, Anahygrin, Cuscohygrin, Nicotin, Tropin und Withasomnin),
  • Withanolide (wie Somniferanolid, Somniwithanolid, Withaferin A und Withasomniferanolid).

Die Wirkungen werden antioxidativ und entzündungshemmend beschrieben, wodurch auch der Alterungsprozess der Zellen verlangsamt werden soll.

Weitere Inhaltsstoffe sind

  • Magnesium,
  • Vitamin B6,
  • Choline,
  • Fettsäuren und
  • Aminosäuren.

So soll Ashwagandha

  • schlaffördernd,
  • angstlösend,
  • immunmodulierend,
  • entzündungshemmend,
  • antioxidativ,
  • blutbildend,
  • antikarzinogen, (3)
  • stressregulierend,
  • demenzvorbeugend, (3)
  • DHEA-Spiegel erhöhend (Anti-Aging-Hormon),
  • positiv auf den Hormonhaushalt,
  • das Herz-Lungen-System und
  • das zentrale Nervensystem

wirken.

Laut Huntington College of Health Sciences soll Ashwagandha

  • innere Ruhe und Stärke verleihen,
  • Energie und
  • Leistungsfähigkeit steigern. (4)

Auch der Sport hat Ashwagandha entdeckt zur Leistungssteigerung und für den Muskelaufbau. (4)

Einnahme und Dosierung von Ashwagandha
Die allgemeine Dosierempfehlung liegt bei einer täglichen Einnahme von 350 bis 600mg. Am besten tastet sich jeder individuell an seine persönliche Dosierung heran.

Quellen

(1) Andallu B und Radhika B., Hypoglycemic, diuretic and hypocholesterolemic effect of winter
cherry (Withania somnifera, Dunal) root., Indian Journal of Experimental Biology,
2000 Jun;38(6):607-9.
(2) Visavadiya NP et al, Hypocholesteremic and Antioxidant Effects of Withania Somnifera (Dunal)
in Hypercholesteremic Rats, Phytomedicine, 14 (2-3), 136-42 Feb 2007
(3 ) Mirjalili MH et al, Steroidal lactones from Withania somnifera, an ancient plant for
novel medicine., Molecules, 2009 Jul 3;14(7):2373-93
(4) Wankhede S et al, Examining the Effect of Withania Somnifera Supplementation on
Muscle Strength and Recovery: A Randomized Controlled Trial, Journal of the
International Society of Sports Nutrition, 12, 43 2015 Nov 25

Photo by Bankim Desai on Unsplash

Weitere Wirkstoffe

Zur Übersicht

Lithothamnium – Rotalge mit hohem natürlichen Calciumanteil

Löwenzahn, magische Heilkraft unserer Heimat

Lucuma, das „süße Gold der Inkas“ für unsere Gesundheit

Lutein (Xanthophyll)

Lysin (Aminosäure)

Magnesium

Magnesiumoxid

Mangan

Mannose (D-)

Mariendistel

Meisterwurz (Peucedanum ostruthium)

Melatonin

Methionin

Milchsäure

Molybdän (Natriummolybdat)

MSM – organischer Schwefel

Mumijo

Natrium

Natriummolybdat (Molybdän)

Natriumselinit (Selen)

Nattokinase – für geistige Fitness und ein gesundes Herz-Kreislauf-System

Niacin (Vitamin B3)

Odermennig (Agrimonia eupatoria)

Öle

Olivenblätter

Olivenblattextrakt, ein natürliches Antibiotikum!

Omega-3

OPC (Traubenkernextrakt, Oligomere Polyantocyanidine)

Oregano (Oreganum vulgare)

Orotsäure (Vitamin B13)

Pangamsäure (Vitamin B15, N-Dimethylglycin)

Pantothensäure (Vitamin B5)

Papain

Pfefferminze (Mentha piperita L.)

Phenylalanin und das von ihm abhängige Tyrosin

Phosphor (als Phosphat)

Piperin schwarzer Pfeffer “König der Gewürze“

Polyphenole: Sekundäre Pflanzenstoffe

Pomeranze (Citrus x aurantium)

Prolin

Propolis wahres Wundermittel der Bienen

Proteine / Aminosäuren

Pyridoxin (Vitamin B6)

Q10 (Coenzym, Ubiquinon, Ubichinol)

Quercetin

Reishi (Ganoderma lucidum / Ling Zhi)

Reiskleie

Resveratrolextrakt aus Knöterich (Polygonum cuspidatum)

Riboflavin (Vitamin B2)

Ribose (D-) – gesunde Zucker-Energiequelle für unsere Zellen

Ringelblume (Calendula officinalis)

Rooibos / Rotbusch

Rosenwurz (Rhodiola rosea)

Rosmarin (Rosmarinus officinalis L.)

Rotklee (Trifolium pratense)

Salbei (Salvia officinalis)

Sangokoralle

Schafgarbe (Achillea millefolium)

MITGLIEDSCHAFT DES "FÖRDERKREISES SELBSTHEILUNG-ONLINE"

Ich trete dem "Förderkreis Selbstheilung-Online" bei. Dadurch bin ich kostenfrei an das Netzwerk angeschlossen und erhalte den Newsletter mit allen aktuellen Informationen.

  • Durch die Mitgliedschaft entstehen mir weder finanzielle, noch sonstige Verpflichtungen.
  • Meine Mitgliedschaft ist jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar, indem ich den Newsletter abbestelle.

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Telegram

Folge uns auf YouTube