Vitamin B15 (Pangamsäure, Dimethylglycyl, DMG)

Pangamsäure ist ein Ester der Gluconsäure und Dimethylglycin. Sie ist ein Zwischenprodukt im Cholinstoffwechsel.

Pangamsäure bzw. Natriumpangamat (das Natriumsalz der Pangamsäure) kommt in Aprikosenkernen, Bierhefe, unpoliertem Reis – speziell in dessen Kleie –, in Kürbiskernen, Sesamsamen, Hülsenfrüchten – hier insbesondere in den Kichererbsen – und in Vollkorn vor; außerdem wird Natriumpangamat als Nahrungsergänzungsmittel zur angeblichen Verbesserung der Zell-Sauerstoffversorgung und deren Mangelbehebung vermarktet.

Pangamsäure:

  • entspannt die Muskeln
  • hat eine antioxidative Wirkung, ähnlich wie Vitamin E, die bei zusätzlichem Verzehr der Vitamine A und E noch gesteigert wird. Daher schützt sie gegen Schadstoffe im Körper
  • kann vor Alterserscheinungen schützen, da es die Lebensdauer der Zellen verlängert
  • regt den Sauerstoffumsatz in den Gewebezellen an
  • senkt den pH-Wert im Blut
  • steigert die Sauerstoffversorgung im ganzen Körper und fördert so in hohem Maße die Sauerstoffatmung der Zellen
  • unterstützt die Leber, um mit Giften und Zellschäden fertig zu werden
  • verbessert die Sauerstoffversorgung vor allem bei erhöhter Muskeltätigkeit und vermindert Müdigkeitserscheinungen (Muskelkater)

Russische Studien belegen die Wirksamkeit von Pangamsäure bei folgenden Krankheitsbildern:

  • Arterienverhärtung
  • Asthma bronchiale
  • Diabetes
  • Hautkrankheiten
  • hohem Herzleiden
  • hoher Cholesterinspiegel
  • Kreislaufschwäche 

Bereits 1965 hat die Akademie der Wissenschaften der damaligen UdSSR einen Symposiumsband mit 205 Seiten über die bis dahin gewonnenen Erkenntnisse über Vitamin B15 (Pangamsäure) veröffentlicht.

Professor Shpirt aus Moskau gab die Schlussfolgerung heraus:
“Ich glaube, die Zeit wird kommen, in der Calciumpangamat (B15) bei jeder Familie mit Mitgliedern über 40 auf dem Esstisch neben dem Salzstreuer stehen wird.”

Weitere Wirkstoffe

Zur Übersicht

Lithothamnium – Rotalge mit hohem natürlichen Calciumanteil

Löwenzahn, magische Heilkraft unserer Heimat

Lutein (Xanthophyll)

Lysin (Aminosäure)

Magnesium

Magnesiumoxid

Mangan

Mannose (D-)

Mariendistel

Meisterwurz (Peucedanum ostruthium)

Melatonin

Methionin

Milchsäure

Molybdän (Natriummolybdat)

MSM – organischer Schwefel

Mumijo

Natrium

Natriummolybdat (Molybdän)

Natriumselinit (Selen)

Nattokinase – für geistige Fitness und ein gesundes Herz-Kreislauf-System

Niacin (Vitamin B3)

Odermennig (Agrimonia eupatoria)

Öle

Olivenblätter

Olivenblattextrakt, ein natürliches Antibiotikum!

Omega-3

OPC (Traubenkernextrakt, Oligomere Polyantocyanidine)

Oregano (Oreganum vulgare)

Orotsäure (Vitamin B13)

Pangamsäure (Vitamin B15, N-Dimethylglycin)

Pantothensäure (Vitamin B5)

Papain

Pfefferminze (Mentha piperita L.)

Phenylalanin und das von ihm abhängige Tyrosin

Phosphor (als Phosphat)

Piperin schwarzer Pfeffer “König der Gewürze“

Polyphenole: Sekundäre Pflanzenstoffe

Pomeranze (Citrus x aurantium)

Prolin

Propolis wahres Wundermittel der Bienen

Proteine / Aminosäuren

Pyridoxin (Vitamin B6)

Q10 (Coenzym, Ubiquinon, Ubichinol)

Quercetin

Reishi (Ganoderma lucidum / Ling Zhi)

Reiskleie

Resveratrolextrakt aus Knöterich (Polygonum cuspidatum)

Riboflavin (Vitamin B2)

Ribose (D-) – gesunde Zucker-Energiequelle für unsere Zellen

Ringelblume (Calendula officinalis)

Rooibos / Rotbusch

Rosenwurz (Rhodiola rosea)

Rosmarin (Rosmarinus officinalis L.)

Rotklee (Trifolium pratense)

Salbei (Salvia officinalis)

Sangokoralle

Schafgarbe (Achillea millefolium)

MITGLIEDSCHAFT DES "FÖRDERKREISES SELBSTHEILUNG-ONLINE"

Ich trete dem "Förderkreis Selbstheilung-Online" bei. Dadurch bin ich kostenfrei an das Netzwerk angeschlossen und erhalte den Newsletter mit allen aktuellen Informationen.

  • Durch die Mitgliedschaft entstehen mir weder finanzielle, noch sonstige Verpflichtungen.
  • Meine Mitgliedschaft ist jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar, indem ich den Newsletter abbestelle.

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Telegram

Folge uns auf YouTube