Spirulina (Spirulina platensis)

Den Mikroalgen auf der Spur

Streng genommen handelt es sich bei Spirulina um Bakterien, nämlich den Cyanobakterien, die umgangssprachlich auch als Blaualgen bezeichnet werden. Spirulina ist die bekannteste unter den Süßwasser-Algen, was wohl auf Ihre Vielseitigkeit zurückzuführen ist. Die Alge liefert eine stark basische Nahrung, was bei der Übersäuerung unserer Körper nur gesundheitsfördernd sein kann.

Wie kürzlich erst bekannt wurde, gilt die Bio Spirulina Alge als die umweltfreundlichste

Eiweißquelle unseres Planeten. Das liegt daran, dass kaum Ressourcen wie insbesondere Düngemittel und Wasser benötigt werden, um diese Algenart mit einem Proteingehalt von unfassbaren 65 Prozent zu kultivieren.

Wirkstoffe und Inhaltsstoffe:

  • Beta-Carotin (Provitamin A)
  • Carotinoide (12 verschiedene Arten)
  • Chlorophyll
  • Eisen (das 25fache bis 50fache von Fleisch)
  • Gamma-Linolensäure (eine seltene Fettsäure vom Omega-6-Typ, die sonst nur noch in Hanf-, Nachtkerzen- und Borretschöl vorkommt)
  • Kalium
  • Kalzium
  • Jod
  • Magnesium
  • Natrium
  • Selen
  • Phycocyanin (potenter Entgifter und Radikalfänger in der Leber und den NierenSämtliche essentiellen Fettsäuren einschließlich Gammalinolensäure
  • Sämtliche essentiellen Aminosäuren
  • Vitamin A
  • Vitamin B1 (Thiamin)
  • Vitamin B2 (Riboflavin)
  • Vitamin B3 (Niacin)
  • Vitamin B5 (Pantothensäure)
  • Vitamin B6 (Pyridoxin)
  • Vitamin B12 (Cobalamin)
  • Vitamin E (alpha-Tocopherol)
  • Zink

Insgesamt liefert Spirulina über 100 lebenswichtige Nährstoffe in einer äußerst konzentrierten Form und erfüllt so die Bedürfnisse des Körpers. Spirulina ist eine hervorragende Möglichkeit, unseren Körper optimal mit Nährstoffen ohne lästige Fette oder Kohlehydraten zu versorgen. In ihrer natürlichen Bio-Struktur werden diese vom Körper optimal aufgenommen.

Anwendungsgebiete, Wirkung & VorteileWas kann das Superfood Spirulina?

  • Spirulina lindert Allergie-Symptome

Besonders beim jährlichen Heuschnupfen werden Spirulina-Algen sehr gerne zur

Linderung eingenommen. Insbesondere die Primärsymptome wie gerötete Augen, Kopfschmerzen und eine laufende Nase können so – ohne die „Chemiekeule zu schwingen“ – effektiv gelindert werden.

  • Spirulina verlangsamt Alterungsprozesse

Blaualgen enthalten spezielle Phytohormone, welche die Zellerneuerung der Haut anregen. Die Folge sind weniger tiefe Falten und eine allgemein straffere Haut. Dazu kommt noch die antioxidative Wirkung der Alge. So sorgen Spirulina-Algen als klassische Radikalfänger für eine Minderung des oxidativen Stresses, wie er die Hautzellen beispielsweise nach einer intensiven UV-Bestrahlung (nach einem Sonnenbad) zusetzt. Die Alterungsprozesse in Folge der UV-Strahlung können durch das Auftragen einer spirulinahaltigen Creme gemindert werden.  

  • Spirulina wirkt auf das Herz-Kreislauf-System

Freie (Blut-)Bahn dank Spirulina!

  • Spirulina verhindert Arteriosklerose

Der wohl bedeutendste Effekt für unsere Gesundheit liegt in der Tatsache, dass Spirulina die Arteriosklerose hemmt. Unter Arteriosklerose sind die zunehmende Verkalkung und die damit einhergehende Verengung der Blutgefäße gemeint. Die Folgen dieser Volkskrankheit sind oftmals tödlich – und zwar in Form von Schlaganfall oder Herzinfarkt. Was viele hierbei nicht wissen, liegt die größte Gefahr hierbei nicht im gänzlichen Gefäßverschluss, sondern viel mehr im sich Ablösen der Kalkbestandteile in die Blutbahn. Diese Fremdkörper gelangen je nach Position zwangsläufig in die Herzkranzgefäße oder in das Gehirn, wo sie kleinere Adern blockieren und somit fatalen Schaden anrichten.

Die Wirkung der Spirulina-Algen besteht nun darin, Cholesterin im Körper zu neutralisieren und den Blutdruck zu senken. Ersteres unterbindet die Bildung der Ablagerungen in den Blutgefäßen, letzteres deren Freisetzung in die offene Blutbahn. Darüber hinaus sorgen die in den Blaualgen enthaltenen Gerbstoffe für eine Reinigung des Bluts von Giftstoffen wie Schwermetalle und anderen Stoffwechselprodukten, die unter Umständen eine Blutvergiftung herbeiführen würden.

  • Spirulina stärkt das Immunsystem
  • Spirulina unterstützt bei einer Diät

Die Bio Spirulina-Algen wirken sehr sättigend, so dass sie sich auch leicht in einen Diät-Speiseplan integrieren lassen.

  • Spirulina
  • gibt Energie und Ausdauer.
  • reduziert Schwermetallen und Strahlung.
  • hat antioxidative Vorteile.
  • ist eine wichtige Eisenquelle.
  • versorgt die Gehirnzellen.
  • unterstützt Leber und Nieren.
  • wirkt gegen Candida.
  • kann den Blutzucker senken.

Tagesdosis: Einnahme von Spirulina (in Bioqualität)

Für die allgemeine Gesundheit nehmen Erwachsener drei Gramm Spirulina pro Tag. Kinder hingegen benötigen je nach Körpergewicht nur ein bis zwei Gramm pro Tag.

Klinische Versuche haben gezeigt, dass eine Spirulina-Dosierung von täglich bis zu 10 Gramm keine Nebenwirkungen hervorruft, wobei viele aktive Menschen sogar eine größere Menge bevorzugen.

Spirulina gibt es in Tabletten- oder Pulverform. Die Einnahme kann entweder mit oder ohne Nahrung und einmal oder mehrmals am Tag erfolgen. Da Spirulina zu einer Energiesteigerung führen kann, wird empfohlen Spirulina nicht vor dem Schlafengehen, sondern am besten vier Stunden davor einzunehmen.

Viele gesundheitsbewusste Personen nehmen das kostbare Pulver über Smoothies oder Proteinshakes auf. Da es geschmacklich eher unauffällig ist, gibt es bei diesem Vorgehen auch keinerlei Nachteile was den Genuss betrifft.

Das müssen Sie bei der Einnahme beachten?

Ernährungsberater empfehlen, Spirulina in geringen Dosen etwa dreimal täglich zu sich zu nehmen. Der Konsum nach dem Motto „Viel hilft viel“ sollte tunlichst unterlassen werden, da es sich hier um wahre Eiweißbomben handelt, mit denen die Darmflora oftmals überfordert ist und es daraufhin zu Reizungserscheinungen kommen kann. Zudem sind die gesundheitsfördernden Wirkstoffe bereits so hoch dosiert, dass der Körper gar nicht mehr aufnehmen könnte.

Erfahrungen und Nebenwirkungen

Klassische Nebenwirkungen sind bislang noch nicht bekannt. Da es sich um ein reines Naturprodukt ohne Allergene handelt, ist in aller Regel von einer beschwerdefreien Einnahme auszugehen.

Weitere Wirkstoffe

Zur Übersicht

MITGLIEDSCHAFT DES "FÖRDERKREISES SELBSTHEILUNG-ONLINE"

Ich trete dem "Förderkreis Selbstheilung-Online" bei. Dadurch bin ich kostenfrei an das Netzwerk angeschlossen und erhalte den Newsletter mit allen aktuellen Informationen.

  • Durch die Mitgliedschaft entstehen mir weder finanzielle, noch sonstige Verpflichtungen.
  • Meine Mitgliedschaft ist jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar, indem ich den Newsletter abbestelle.

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf YouTube