CDL Chlordioxyd Lösung

Was ist Chlordioxyd?
Chlordioxyd ist eine chemische Verbindung die aus Chlor und Sauerstoff besteht.
Ursprünglich wurde es in der Wasseraufbereitung und in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Heute setzt auch die Medizin, die Pharmazie und die Tiermedizin CDL als wirkungsvolles Desinfektionsmittel ein. CDL hat einen chlorähnlichen Geruch, doch ist es im Gegensatz zu Chlor ungiftig!

Wie wirkt CDL?
CDL wirkt durch Oxidation, das bedeutet, es findet ein Elektronenaustausch statt, welcher den Erreger zerstört oder ihn an seiner Vermehrung hindert. Daher können die Mikroorganismen keine Resistenz bilden.

Wirkung von CDL
CDL wird eingesetzt bei

  • Bakterien
  • Viren
  • Hefen
  • Pilzen
  • Mykobakterien
  • Protozoen und
  • bakteriellen Sporen.

CDL in der Erfahrungsmedizin
Die Erfahrungsmedizin setzt CDL sowohl innerlich als auch äußerlich ein

  • zur Entgiftung,
  • bei Infektionen,
  • bei Entzündungen,
  • bei Pilzerkrankungen,
  • bei Hauterkrankungen wie z. B. Anke, Ekzeme,
  • bei vielen chronischen Erkrankungen (z. B. COPD, Asthma)
  • bei Diabetes,
  • bei Allergien,
  • bei Krebs,
  • und zum Ausleiten von Schwermetallen.

Anwendung von CDL
Da CDL innerhalb kürzester Zeit sehr viele Bakterien / Viren und Parasiten tötet und diese in den Kreislauf gelangen muss gewährleistet werden, dass diese gebunden und abtransportiert werden.
Daher sollte CDL grundsätzlich in Verbindung mit Zeolith und Chlorella eingenommen werden.
Sollten sich trotzdem Entgiftungserscheinungen bemerkbar machen, aussetzten oder die Dosis reduzieren.
Die Wirkung von CDL kann durch DMSO noch verstärkt werden.

Entgiftungskur mit CDL und DMSO

  • am ersten Tag 3 Tropfen CDL mit 1 Tropfen DMSO in ein Wasserglas und 30 Minuten vor dem Essen trinken
  • am zweiten Tag 4 Tropfen CDL mit 1 Tropfen DMSO in einem Wasserglas , 30 Minuten vor dem Essen trinken
  • täglich CDL steigern bis auf 20 Tropfen diese Dosis

Morgens nüchtern eine halbe Stunde vor dem Frühstück und abends vor dem Schlafengehen Zeolith, und morgens und abends kurz vor dem Essen je 30 Presslinge Chlorella Spirulina einnehmen.

Entgiftungskur stärker

  • am 1 Tag 32 Tropfen CDL auf 1 Liter Wasser (Glasflasche) dann 8 x am Tag 125 ml davon trinken (eine kl. Kaffeetasse) auf den Abstand zu den Malzeiten achten.
  • Am 2. Tag 72 Tropfen CDL auf 1 Liter Wasser wie gehabt über den Tag verteilt nehmen.
  • Am 3. Tag 104 Tropfen CDL auf 1 Liter Wasser wie gehabt über den Tag verteilt trinken.
    Diese Dosis für 4 Wochen beibehalten und wie bei der kleinen Kur Zeolith und Chlorella einnehmen.

Bei beginnender Erkältung

  • 24 Tropfen in einem Glas Wasser
  • Nach 2 bis 4 Stunden noch einmal 24 Tropfen in einem Glas Wasser

Am besten abends vor dem Schlafengehen so wird Vermehrung der Keime schnell und deutlich gestoppt und das Immunsystem erledigt dann den Rest. Oft ist am nächsten Morgen nichts mehr von der Erkältung übrig.

Sollte es nicht ausgereicht haben, am nächsten Tag noch einmal wiederholen aber nicht länger.

Danach eventuell auf die CDL Kur wechseln und 8 mal am Tag eine höhere Dosis einnehmen.

Wie werde ich das Spike Protein wieder los?
Mischen Sie 17 Tropfen (1 ml) CDL in 125 ml Wasser und trinken Sie diese Mischung 8-mal alle 15 Minuten (1 Stunde und 45 Minuten).
Oder:
Sie geben in eine Glasflasche 1 Liter Wasser (gefiltert oder destilliert) mit 8ml CDL, teilen die Flasche in 8 gleiche Teile und trinken alle 15 Minuten bis zur nächsten Markierung (125 ml).
17 Tropfen entsprechen 1 ml. Weitere Anwendungsmöglichkeiten finden Sie im Praxisbuch CDL (1) und in Gesundheit verboten (2).

Buch Tipp:

Weitere Wirkstoffe

Zur Übersicht

ABM-Pilz (Agaricus blazei murill)

Acerola

Ackerschachtelhalm

Alanin (Aminosäure)

Alfalfa – enorme Heilkraft!

Aloe Vera (Aloe perfoliata)

Alpha-Liponsäure (R-Dihydro Liponsäure)

Aminosäuren

Amla-Beere (Emblica officinalis)

Ananas

Angelika / Engelwurz (Angelica archangelica)

Angelikawurzel (Angelica archangelica)

Anis (Pimpinella anisum L.)

Apfelpektin, ein pflanzliches Polysaccharid.

Arganöl

Arginin (L-Arginin)

Artischocke (Cynara scolymus)

Ascorbinsäure (Vitamin C)

Ashwagandha

Asparginsäure (Aminosäure)

Astaxanthin

Ausleitung: VIR-EX Vita

Bambus

Baobab, die Superfrucht des afrikanischen Zauberbaumes

Bärlauch

Basenbad: Basisches Baden im Jungbrunnen: Wirkung, Anwendung & Erfahrungen

Basilikum (Ocimum basilicum L.)

Beifuß (PARA-EX Vita)

Beifuß, einjährig

Bentonit: die besondere Mineralerde als Entgiftungshilfe für unseren Körper

Bertrand Heidelberger: Sieben-Kräuter-Pulver

Biotin (auch Vitamin B7 oder Vitamin H)

Bockshornklee (Trigonella foenum-graecum L.)

Bor – ein wahrer Alleskönner

Brennessel (Urtica dioica)

Bromelain aus der Ananas

Calciferol (Vitamin D)

Calcium

Calcium in der Lithothamniumalge

Calcium in der Sangokoralle

Cannabidiol (CBD)

Carnitin

CDL Chlordioxyd Lösung

Cellulase

Chlorella (Chlorella Pyrenoidosa oder – vulgaris)

Chondroitinsulfat

Chrom

Citozeatec Enzyme

Coenzym Q10 (Ubiquinon, Ubichinol)

Colostrum

Cordyceps militaris

Cranberry (Vaccinium macrocarpon)

Curcuma longa (Gelbwurz)

Cyanocobalamin (Vitamin B12)

Cystin / Cystein (Aminosäure)

D-Galactose

D-Mannose

D-Ribose – gesunde Zucker-Energiequelle für unsere Zellen

Dehydroepiandrosteron (DHEA)

Dill (Anethum graveolens L.)

DMSO (Dimethylsulfoxid)

Echinacea

Effektive Mikroorganismen (EM)

Eichenrinde

Eierschalenmembran – Pulver

Eisen

Lecithin

Lentinan (Shiitake)

Leucin (Aminosäure)

Ling Zhi

Ling Zhi (Ganoderma lucidum / Reishi)

Lithium

Lithothamnium – Rotalge mit hohem natürlichen Calciumanteil

Löwenzahn, magische Heilkraft unserer Heimat

Lucuma, das „süße Gold der Inkas“ für unsere Gesundheit

Lutein (Xanthophyll)

Lysin (Aminosäure)

Magnesium

Magnesiumoxid

Mangan

Mannose (D-)

Mariendistel

Meisterwurz (Peucedanum ostruthium)

Melatonin

Methionin

Milchsäure

Molybdän (Natriummolybdat)

MSM – organischer Schwefel

MSM (PARA-EX Vita)

Mumijo

N-Acetyl-L-Cystein, ein wichtiger Baustein unseres Immunsystems

NAC

Natrium

Natriummolybdat (Molybdän)

Natriumselinit (Selen)

Natron

Nattokinase – für geistige Fitness und ein gesundes Herz-Kreislauf-System

Niacin (Vitamin B3)

Odermennig (Agrimonia eupatoria)

Öle

Olivenblätter

Olivenblattextrakt, ein natürliches Antibiotikum!

Omega-3

OPC (Traubenkernextrakt, Oligomere Polyantocyanidine)

Oregano (Oreganum vulgare)

Oregano (PARA-EX Vita)

Orotsäure (Vitamin B13)

Pangamsäure (Vitamin B15, N-Dimethylglycin)

Pantothensäure (Vitamin B5)

Papain

PARA-EX Vita

Pektin

Pfefferminze (Mentha piperita L.)

Phenylalanin und das von ihm abhängige Tyrosin

Phosphor (als Phosphat)

Piperin schwarzer Pfeffer “König der Gewürze“

Polyphenole: Sekundäre Pflanzenstoffe

Pomeranze (Citrus x aurantium)

Prolin

Propolis wahres Wundermittel der Bienen

Proteine / Aminosäuren

Pyridoxin (Vitamin B6)

Q10 (Coenzym, Ubiquinon, Ubichinol)

Quercetin

Reishi (Ganoderma lucidum / Ling Zhi)

Reiskleie

Resveratrolextrakt aus Knöterich (Polygonum cuspidatum)

Riboflavin (Vitamin B2)

Ribose (D-) – gesunde Zucker-Energiequelle für unsere Zellen

Ringelblume (Calendula officinalis)

Rooibos / Rotbusch

Rosenwurz (Rhodiola rosea)

Rosmarin (Rosmarinus officinalis L.)

Rotklee (Trifolium pratense)

Salbei (Salvia officinalis)

Sangokoralle

Schafgarbe (Achillea millefolium)

Schwarzkümmel (Nigella Sativa)

Schwefel (MSM)

Selen (Natriumselinit)

Serin, Glycin, Threonin (Aminosäuren)

Shiitake (Lentinan)

Siliciumdioxid (Silizium, Kieselsäure)

Silizium (Kieselsäure, Siliciumdioxid)

Sirtuine

Spirulina (Spirulina platensis)

Spitzwegerich (Plantago lanceolata)

Superfood 365 Multi-Synergie

Süßholzwurzel (Liquiritiae radix)

Süssholzwurzel = Lakritze

Süßlupine (die Gelbe: Lupinus luteus, die Weiße: L. albus)

Tausendgüldenkraut (Centaurium erythraca)

Thiamin (Vitamin B1)

Threonin, Serin, Glycin (Aminosäuren)

Thryptophan (Aminosäure)

Thymian (Thymus vulgaris)

Tinkturen

Tocopherol (Tocopherolacetat, Vitamin E)

Tocopherolacetat (Vitamin E, Tocopherol)

Triglyceride

Triphala, drei Königsfrüchte des Ayurveda 

Tyrosin (Aminosäure)

Ubichinol (Coenzym Q10, Ubiquinon)

Ubiquinon (Coenzym Q10, Ubichinol)

Urtinkturen

Valin (Aminosäure)

Vanadium

Viren: VIR-EX Vita

Vitamin A – das Multitalent

Vitamin B1 (Thiamin)

Vitamin B12

Vitamin B12 (Cyanocobalamin)

Vitamin B13 (Orotsäure)

Vitamin B15 (Pangamsäure, Dimethylglycyl, DMG)

Vitamin B2 (Riboflavin)

Vitamin B3 (Niacin)

Vitamin B5 (Pantothensäure)

Vitamin B6 (Pyridoxin)

Vitamin B7 (auch Biotin oder Vitamin H)

Vitamin B9 (Folsäure)

Vitamin C

Vitamin C – Acerola

Vitamin D (Calciferol)

Vitamin D3 mit K2

Vitamin E (Tocopherolacetat, Tocopherol)

Vitamin H (auch Biotin oder Vitamin B7)

Vitamin-B-Komplex

Weihrauch – Myrrhe

Weißer Hougari Weihrauch

Weizengras

Wilde Malve, auch Käsepappel (Malva sylvestris)

Xanthophyll (Lutein)

Yamswurzel – ein echtes Multitalent

Zeolith

Zink

Zink, Kolloidales

Zitrusfrüchteschalen

Zwiebel

MITGLIEDSCHAFT DES "FÖRDERKREISES SELBSTHEILUNG-ONLINE"

Ich trete dem "Förderkreis Selbstheilung-Online" bei. Dadurch bin ich kostenfrei an das Netzwerk angeschlossen und erhalte den Newsletter mit allen aktuellen Informationen.

  • Durch die Mitgliedschaft entstehen mir weder finanzielle, noch sonstige Verpflichtungen.
  • Meine Mitgliedschaft ist jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar, indem ich den Newsletter abbestelle.

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Telegram

Folge uns auf YouTube