Kolloidales Germanium

Was ist Germanium?

Germanium ist ein silbrig glänzendes Halbmetall, das seinen Namen dem deutschen Chemiker Clemens Alexander Winkler verdankt, der das Element erstmals 1886 nachwies.

Lange Zeit wurde Germanium nur technisch genutzt. Erst später wurden die überragenden biochemischen Eigenschaften erkannt und in der Krebstherapie verwendet.

Organisches Germanium ist in hoher Konzentration in Heilpflanzen zu finden wie Ginseng, Knoblauch und den Aloepflanzen. Auch einige Heilquellen zeigen anscheinend erhöhte Konzentrationen von Germanium auf.

Kolloidales Germanium entspricht diesem gesunden, organischen Germanium und ist nicht zu vergleichen mit dem giftigen anorganischen Germanium.

Wie wirkt Germanium?

Germanium ist in der Lage Sauerstoff an sich zu binden und diesen bis in die feinsten Kapillaren zu transportieren. Es fördert die Sauerstoffaufnahme im Blut und fördert die Zellatmung. Die erhöhte Sauerstoffversorgung im Gehirn und den Organen wirkt sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden aus. Germanium ermöglich durch eine intensivere Gewebeatmung, die ja nach Krankheitszustand sonst nicht oder nur schwer zu gewährleisten wäre, eine gut durchblutete Haut und warme Gliedmaßen.

Germanium

  • verbessert den gesamten Stoffwechsel der Zellen,
  • wirkt blutverdünnend.
  • kann krankhaft erhöhten Blutdruck auf das normale Niveau (jedoch nicht tiefer) senken.
  • kann die elektrische Polarität der Krebszellen wieder in den gesunden Zustand bringen.
  • wirkt einer Übersäuerung des Körpers entgegen,
  • als starkes Antioxidans, kann leicht Elektronen aufnehmen und abgeben.
  • erhöht das chemische Reaktionsvermögen des Blutes.
  • kann Energieblockaden lösen und so ein gestörtes elektrisches Potential normalisieren.
  • kann verschiedene Augenerkrankungen positiv beeinflussen.
  • unterstützt die Ausleitung von Schwermetallen und Giften.

Germanium in der Erfahrungsmedizin

Die Erfahrungsmedizin setzt organisches Germanium seit über 30 Jahren mit erstaunlichen Ergebnissen bei unterschiedlichsten Krankheiten ein

  • Asthma
  • Augenkrankheiten
  • Arteriosklerose
  • Blutkrankheiten, Anämie (Blutarmut)
  • Borreliose
  • Diabetes
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • Kopfschmerzen
  • Kreislauferkrankungen
  • Krebs
  • Multiple Sklerose
  • Osteoporose
  • Rheuma
  • Wundheilung

Anwendung von Kolloidalem Germanium

Kolloidales Germanium kann sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werden.

Oral: Bis 3x täglich 1 TL (Plastiklöffel ) einnehmen, vor dem Schlucken eine Minute im Mund behalten.

Oder äußerlich zweimal täglich 1 TL in die Handflächen geben und über die Innenseiten der Unterarme aufwärts bis in die Armbeugen reiben.

Ideal ist die kombinierte Einnahme von kolloidalem Germanium und Gold, da sich diese in ihrer Wirkung ergänzen bzw. verstärken (Synergiewirkung). Zwischen den Kolloiden einen Abstand von 15 Minuten einhalten.

Nebenwirkungen sind nicht zu befürchten, da die Kolloide keine körperfremden synthetisierten Stoffe sind, sondern natürliche Elemente, die unser Körper auch selbst herstellt.

  • Kolloide wirken schnell, da sie über die Schleimhäute aufgenommen werden.
  • Kolloide sind besonders gut für Kinder und Tiere geeignet.
  • Kolloide können nicht überdosiert werden, da der Körper wieder ausscheidet, was er nicht braucht.

Quelle:

Dr. Phil. Sandra Goodman „Germanium Für eine bessere Gesundheit und ein längeres Leben“
Dr. med. Jutta Mauermann und Werner Bauer: „Kolloide Mineralien & Spurenelemente in kolloidaler Form“

Weitere Wirkstoffe

Zur Übersicht

ABM-Pilz (Agaricus blazei murill)

Acerola

Ackerschachtelhalm

Alanin (Aminosäure)

Alfalfa – enorme Heilkraft!

Aloe Vera (Aloe perfoliata)

Alpha-Liponsäure (R-Dihydro Liponsäure)

Aminosäuren

Amla-Beere (Emblica officinalis)

Ananas

Angelika / Engelwurz (Angelica archangelica)

Angelikawurzel (Angelica archangelica)

Anis (Pimpinella anisum L.)

Apfelpektin, ein pflanzliches Polysaccharid.

Arganöl

Arginin (L-Arginin)

Artischocke (Cynara scolymus)

Ascorbinsäure (Vitamin C)

Ashwagandha

Asparginsäure (Aminosäure)

Astaxanthin

Ausleitung: VIR-EX Vita

Bambus

Baobab, die Superfrucht des afrikanischen Zauberbaumes

Bärlauch

Basenbad: Basisches Baden im Jungbrunnen: Wirkung, Anwendung & Erfahrungen

Basilikum (Ocimum basilicum L.)

Beifuß (PARA-EX Vita)

Beifuß, einjährig

Bentonit: die besondere Mineralerde als Entgiftungshilfe für unseren Körper

Bertrand Heidelberger: Sieben-Kräuter-Pulver

Biotin (auch Vitamin B7 oder Vitamin H)

Bockshornklee (Trigonella foenum-graecum L.)

Bor – ein wahrer Alleskönner

Brennessel (Urtica dioica)

Bromelain aus der Ananas

Calciferol (Vitamin D)

Calcium

Calcium in der Lithothamniumalge

Calcium in der Sangokoralle

Cannabidiol (CBD)

Carnitin

CDL Chlordioxyd Lösung

Cellulase

Chlorella (Chlorella Pyrenoidosa oder – vulgaris)

Chondroitinsulfat

Chrom

Citozeatec Enzyme

Coenzym Q10 (Ubiquinon, Ubichinol)

Colostrum

Cordyceps militaris

Cranberry (Vaccinium macrocarpon)

Curcuma longa (Gelbwurz)

Cyanocobalamin (Vitamin B12)

Cystin / Cystein (Aminosäure)

D-Galactose

D-Mannose

D-Ribose – gesunde Zucker-Energiequelle für unsere Zellen

Dehydroepiandrosteron (DHEA)

Dill (Anethum graveolens L.)

DMSO (Dimethylsulfoxid)

Echinacea

Effektive Mikroorganismen (EM)

Eichenrinde

Eierschalenmembran – Pulver

Eisen

Eisen – Mangan – Kupfer

Lecithin

Lentinan (Shiitake)

Leucin (Aminosäure)

Ling Zhi

Ling Zhi (Ganoderma lucidum / Reishi)

Lithium

Lithothamnium – Rotalge mit hohem natürlichen Calciumanteil

Löwenzahn, magische Heilkraft unserer Heimat

Lucuma, das „süße Gold der Inkas“ für unsere Gesundheit

Lutein (Xanthophyll)

Lysin (Aminosäure)

Magnesium

Magnesiumoxid

Mangan

Mannose (D-)

Mariendistel

Meisterwurz (Peucedanum ostruthium)

Melatonin

Methionin

Milchsäure

Molybdän (Natriummolybdat)

MSM – organischer Schwefel

MSM (PARA-EX Vita)

Mumijo

Myrrhe: Weihrauch-Myrrhe-Gold-Elixier

N-Acetyl-L-Cystein, ein wichtiger Baustein unseres Immunsystems

NAC

Natrium

Natriummolybdat (Molybdän)

Natriumselinit (Selen)

Natron

Nattokinase – für geistige Fitness und ein gesundes Herz-Kreislauf-System

Niacin (Vitamin B3)

Odermennig (Agrimonia eupatoria)

Öle

Olivenblätter

Olivenblattextrakt, ein natürliches Antibiotikum!

Omega-3

OPC (Traubenkernextrakt, Oligomere Polyantocyanidine)

Oregano (Oreganum vulgare)

Oregano (PARA-EX Vita)

Orotsäure (Vitamin B13)

Pangamsäure (Vitamin B15, N-Dimethylglycin)

Pantothensäure (Vitamin B5)

Papain

PARA-EX Vita

Pektin

Pfefferminze (Mentha piperita L.)

Phenylalanin und das von ihm abhängige Tyrosin

Phosphor (als Phosphat)

Piperin schwarzer Pfeffer “König der Gewürze“

Polyphenole: Sekundäre Pflanzenstoffe

Pomeranze (Citrus x aurantium)

Prolin

Propolis wahres Wundermittel der Bienen

Proteine / Aminosäuren

Pyridoxin (Vitamin B6)

Q10 (Coenzym, Ubiquinon, Ubichinol)

Quercetin

Reishi (Ganoderma lucidum / Ling Zhi)

Reiskleie

Resveratrolextrakt aus Knöterich (Polygonum cuspidatum)

Riboflavin (Vitamin B2)

Ribose (D-) – gesunde Zucker-Energiequelle für unsere Zellen

Ringelblume (Calendula officinalis)

Rooibos / Rotbusch

Rosenwurz (Rhodiola rosea)

Rosmarin (Rosmarinus officinalis L.)

Rotklee (Trifolium pratense)

Salbei (Salvia officinalis)

Sangokoralle

Schafgarbe (Achillea millefolium)

Schwarzkümmel (Nigella Sativa)

Schwefel (MSM)

Selen (Natriumselinit)

Serin, Glycin, Threonin (Aminosäuren)

Shiitake (Lentinan)

Siliciumdioxid (Silizium, Kieselsäure)

Silizium (Kieselsäure, Siliciumdioxid)

Sirtuine

Spirulina (Spirulina platensis)

Spitzwegerich (Plantago lanceolata)

Superfood 365 Multi-Synergie

Süßholzwurzel (Liquiritiae radix)

Süssholzwurzel = Lakritze

Süßlupine (die Gelbe: Lupinus luteus, die Weiße: L. albus)

Tausendgüldenkraut (Centaurium erythraca)

Thiamin (Vitamin B1)

Threonin, Serin, Glycin (Aminosäuren)

Thryptophan (Aminosäure)

Thymian (Thymus vulgaris)

Tinkturen

Tocopherol (Tocopherolacetat, Vitamin E)

Tocopherolacetat (Vitamin E, Tocopherol)

Triglyceride

Triphala, drei Königsfrüchte des Ayurveda 

Tyrosin (Aminosäure)

Ubichinol (Coenzym Q10, Ubiquinon)

Ubiquinon (Coenzym Q10, Ubichinol)

Urtinkturen

Valin (Aminosäure)

Vanadium

Viren: VIR-EX Vita

Vitamin A – das Multitalent

Vitamin B1 (Thiamin)

Vitamin B12

Vitamin B12 (Cyanocobalamin)

Vitamin B13 (Orotsäure)

Vitamin B15 (Pangamsäure, Dimethylglycyl, DMG)

Vitamin B2 (Riboflavin)

Vitamin B3 (Niacin)

Vitamin B5 (Pantothensäure)

Vitamin B6 (Pyridoxin)

Vitamin B7 (auch Biotin oder Vitamin H)

Vitamin B9 (Folsäure)

Vitamin C

Vitamin C – Acerola

Vitamin D (Calciferol)

Vitamin D3 mit K2

Vitamin E (Tocopherolacetat, Tocopherol)

Vitamin H (auch Biotin oder Vitamin B7)

Vitamin-B-Komplex

Weihrauch – Myrrhe

Weihrauch-Myrrhe-Gold-Elixier

Weißer Hougari Weihrauch

Weizengras

Wilde Malve, auch Käsepappel (Malva sylvestris)

Xanthophyll (Lutein)

Yamswurzel – ein echtes Multitalent

Zeolith

Zink

Zink, Kolloidales

Zitrusfrüchteschalen

Zwiebel

MITGLIEDSCHAFT DES "FÖRDERKREISES SELBSTHEILUNG-ONLINE"

Ich trete dem "Förderkreis Selbstheilung-Online" bei. Dadurch bin ich kostenfrei an das Netzwerk angeschlossen und erhalte den Newsletter mit allen aktuellen Informationen.

  • Durch die Mitgliedschaft entstehen mir weder finanzielle, noch sonstige Verpflichtungen.
  • Meine Mitgliedschaft ist jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar, indem ich den Newsletter abbestelle.

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Telegram

Folge uns auf YouTube